ECC 01   -   Wie alles begann

Im Sommer 01 gab es noch keinen ECC01, aber Modell- eisenbahner und echte Eisenbahner bei uns im Familienhof, welche sich gelegentlich auf dem Hof trafen um sich auch über das Hobby Modellbahn zu unterhalten. Einer unserer echten Eisenbahner sprach plötzlich von einem Steuerpult eines Silberlingsteuerwagens.

Ohne zu ahnen, was sich aus dieser fixen Idee entwickeln sollte, gründeten wir unseren kleinen Eisenbahnclub; damals noch ohne Namen.

Wochen später fuhr ein größerer Kleintransporter vor und lieferte einen Berg an Metallgestellen, Rohrleitungen, Drucklufteinrichtungen und elektrischen Schaltgeräten an. Manch Teil passte nicht durch die Türen und der Winkelschleifer musste seine Arbeit tun.

Als alles endlich an seinem Ort stand, wurden Pläne geschmiedet um dem Steuerpult auch einen Sinn zu geben  und es entstand die Idee, eine H0 Anlage zu bauen, auf der man Züge mittels des Führerstandes fast originalgetreu fahren lassen kann.

Im März 02 setzte sich der erste Bauzug auf einem ersten kleinen Streckenabschnitt in Bewegung.

Beim weiteren Bau unserer Strecke erkannten wir, dass man in verkleinerter Form den Bahnhof Connewitz gestalten könnte. Da wir ja selbst alle Connewitzer sind, entstand ein regelrechter Ideenwettbewerb, was alles auf unserer Anlage zu sehen sein soll.

Nun kann man ja so einen Stadtteil nicht einfach ins Modell umsetzen und es stand die Frage, welche Zeit  und welche Teile wir gestalten wollen.

Nach längeren Diskussionen haben wir die Idee geboren Geschichtliches und Neuzeitliches gemeinsam darzustellen. Auch wenn wir wissen, dass so etwas für manche Modelleisenbahner nicht zu vertreten ist, haben wir großen Spaß daran, unseren Familienhof Baujahr 1999 neben der in den 90er Jahren abgerissen Brauerei entstehen zu lassen. Auch die Straßenbrücke über den Bhf. Connewitz wurde in den 70er Jahren abgerissen und neu gebaut.

Die Philosophie unseres Vereins ist, dass jeder von uns seine Idee einbringen kann und soll, oft entstehen daraus interessante, aber auch lustige Lösungen, auch wenn sie manchmal nicht ganz dem Vorbild entsprechen. Wichtig ist, dass es uns und unseren Gästen gefällt.